top of page

Tees aus Europa - das war toll!

Aktualisiert: 18. Juni 2023

Es war ein ebenso erkenntnisreicher wie leckerer Nachmittag & Abend im C*Space in Berlin, das immer mehr zur zweiten Heimat des t-Magazins wird. Marten Verch, Neu-Teepflanzer in Schleswig-Holstein und t-Magazin-Gründer Olaf Tarmas stellten Tees aus Europa in Wort und Bild vor - vor allem aber in flüssiger und dampfender Form. Dabei wurden ein paar echte Raritäten verkostet - zum Beispiel die allererste Ernte von Wenzhuo Liu/Liu Tea Art. Grüner Tee aus Niedersachsen, gepflückt von den noch jungen Teebüschen am 31.Mai - ein kleines Stück Teegeschichte! Das Ergebnis: so mild und nussig wie ein Long Jing, absolut überzeugend.

Beeindruckend würzig und komplex ebenfalls der noch ganz frische "Rosa de Oriente" von Cha Camelia aus Portugal, die weißen und grünen Tees von Tschanara aus dem Bergischen Land und die kräuterigen Oolong- und Grüntees von Renegade/TeeGschwendner aus Georgien. Außerdem in den Schalen: Tees von wilden Teebäumen aus Georgien, von der "Georgian Organic Tea Producer's Association GOTPA", die auf verschlungenen Wegen extra für die Veranstaltung nach Berlin gelangt waren. Und noch beeindruckender: Die Pläne, die Marten Verch von Half Tass für ein eigenes Anbauprojekt in Schleswig-Holstein hegt! Seit letztem Herbst wachsen dort die ersten Pflänzlein, aus denen sich womöglich dereinst norddeutsche Kultivare entwickeln - Camellia sinensis martensis ;-)

Einige der Tees kann man zum Glück auch als Lotte Normalverbraucherin in Deutschland kaufen, z.b. die Tees von Cha Camelia bei Teerausch in Dresden oder die georgischen Tees von Renegade bei TeeGschwendner. Und auch die Infos zu europäischen Tees lassen sich käuflich erwerben: mit dem Kauf von Ausgabe #3 des t-Magazins!



Comments


bottom of page